Lernwerkstatt für Eltern & Kinder

Lernwerkstatt für Eltern & ihre Kinder

In dem Projekt werden Eltern mit einer anderen Erstsprache als Deutsch an Stationen Tipps und Tricks zum Thema Sprachförderung präsentiert.

Kurzbeschreibung

Die Lernwerkstätten dienen der niederschwelligen Vermittlung von Wissen rund um das Thema Sprachförderung. Die teilnehmenden Eltern lernen Methoden kennen, wie sie ihre Kinder im Alltag sprachlich unterstützen können und können diese gleich mit ihren Kindern ausprobieren.

Entwickung des Projekts

Die Lernwerkstätten werden von STARTKLAR seit 2021 angeboten und haben je nach Zielgruppe unterschiedliche Schwerpunkte.

Wie sind die Lernwerkstätten konzipiert?

Eine Lernwerkstatt umfasst insgesamt 120 Minuten. Es können maximal 8 Elternteile mit ihren Kindern teilnehmen. Den Eltern werden bei zwei bis drei aufgebauten Stationen unterschiedliche Möglichkeiten gezeigt, wie sie ihre Kinder im Alltag sprachlich fördern können. Die Stationen werden mit einer Sprachförderin durchlaufen. Alle gezeigten Methoden können sprachunabhängig eingesetzt werden. Die deutsche Sprache sowie die Erstsprache der Kinder kann – je nach Sprachstand der Eltern – gefördert werden. Eltern haben die Möglichkeit mit ihren Kindern die Sprachfördermaßnahmen auszuprobieren. Die Sprachförderin unterstützt und reflektiert dabei.

Kontakt

Team Carmen

Carmen Kovacs, MA

Projektleitung


T: 0660/211 2471

E: carmen.kovacs@verein-startklar.at

Beispiel – Station: Wimmelbilder & Wimmelbücher

Den Eltern wird gezeigt, was das Besondere an Wimmelbildern und –büchern ist und wie sie sprachfördernd eingesetzt werden kann. Hierbei ist der Einsatz von W-Fragen (z.B. „Warum weint das Mädchen?“) hilfreich. Ein Abfragen bestimmter Begriffe auf dem Bild (z.B. „Was ist das?“) eignet sich weniger. Es wird auch erläutert, wie andere Teilbereiche der Sprache, z.B. Präpositionen (z.B. „Wo sitzt der Vogel?“), gut gefördert werden können. Eltern bekommen ein Wimmelbild als Geschenk mit nach Hause. Mit diesem können sie mit ihren Kindern/ihrem Kind sprachfördernd interagieren.

Beispiel – Station: Alltagsintegrierte Sprachförderung

Hier werden die von STARTKLAR umgesetzten, niederschwelligen Elternbildungsvideos zum Thema gezeigt (3 Filme zu je 1:30 Minute zu den Themen „Fragen richtig stellen“, „Ausbessern von Fehlern“ und „Alltag sprachlich begleiten“) und mit den Eltern besprochen. Ziel dieser Station ist es, den Eltern zu zeigen, wie Sprachförderung in jeder Situation im Alltag möglich ist. Die Videos werden auf Wunsch per WhatsApp an die teilnehmenden Eltern übermittelt. (Link Videos: https://www.youtube.com/channel/UCJ62l8LJNfxbTf3OusAM-dQ)